Ehrung und Bedankung im Posaunenchor

Im traditionellen jährlichen Gottesdienst des Posaunenchors im Oktober wurde der Gründer und langjährige Chorleiter des Posaunenchors, Helmuth Vitzthum, aus dem Dienst verabschiedet. Mit 65 aktiven Dienstjahren gehört Helmuth Vitzthum zu den ältesten Posaunenchormitgliedern in ganz Bayern.

Den Puschendorfer Posaunenchor gründete Herr Vitzthum 1974 und leitete anschließend den Chor 33 Jahre. 10 Jahre lang war er nebenbei auch Bezirkschorleiter im Bezirk Fürth. Der Bezirksobmann Hermann Zempel würdigte in seiner Abschiedsrede das herausragende ehrenamtliche Engagement von Helmuth Vitzthum.

Günter Völkel wurde in diesem Gottesdienst für 30 Jahre aktive Bläserdienst geehrt. Begonnen hat Günter in Oberkotzau und ist nach seiner Heirat und dem Umzug nach Puschendorf sofort in den Puschendorfer Chor eingetreten. Zwischenzeitlich ist er seit vier Jahren der Chorleiter. Chorobfrau Annelie Kistner dankte Günter Völkel ganz herzlich für seinen aktiven Dienst. Ein guter Chorleiter ist die Grundlage für einen guten Posaunenchor.

Der Gottesdienst stand unter dem Thema der Jahreslosung: Suche Frieden und jage ihm nach. Wolfgang Kistner griff dieses Thema nochmals auf, um die Gottesdienstbesucher an das wichtige Thema der Friedenssicherung zu erinnern. Die Chormitglieder ließen den Tag mit einem gemeinsamen Weißwurstessen ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.