Lesen was geht

dieses Motto des Sommerferienleseclubs haben 15 Puschendorfer Kinder zwischen 6 und 13 Jahren während der sechs Wochen Sommerferien wörtlich genommen, indem sie einen Teil ihrer Freizeit lesend verbrachten. Von den teilnehmenden Kindern wurden mindestens 150 Bücher gelesen.

Doch nicht der Leistungsgedanke sollte im Vordergrund stehen. Vielmehr ging es darum, mit spannenden Fantasie-, Abenteuer- und Sachgeschichten die Freude am Lesen zu wecken und zu erhalten.

Unsere Bücherei hat sich in diesem Jahr schon zum dritten Mal an dieser bundesweiten Aktion beteiligt. Besonders erstaunlich war in diesem Jahr, dass einige der eifrigsten Leser erst sieben Jahre alt waren und gerademal die erste Klasse abgeschlossen hatten. Die jüngste Teilnehmerin wurde sogar am Tag der Anmeldung erst sechs Jahre alt und kommt im September in die Schule. Wir vom Büchereiteam haben uns über diese eifrige Leselust aller Teilnehmer gefreut.

Ende September trafen wir uns mit allen Teilnehmern beim Eis-Carlo, wo es für jeden ein Eis gibt. Hier bekam jedes Kind eine Urkunde und einen tollen Sachpreis.

Wir wünschen allen Schülern einen gelingenden Start ins neue Schuljahr, den Erstklässlern einen guten Schulstart. Allen Lesern einen guten Leseherbst. (Ab sofort findet die Ausleihe im Kindergarten und in der Bücherei wieder zu den regulären Öffnungszeiten statt.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.